Haartransplantation - Haarverpflanzung: Behandlung, Methoden, Kosten, Türkei, Infos

Haartransplantation - Haarverpflanzung

© amawasri / fotalia.com

Haartransplantation - Haarverpflanzung

Die Behandlungsmöglichkeiten bei Haarausfall – Alle Informationen zu der Haartransplantation beziehungsweise Haarverpflanzung, die jeweiligen Methoden und die Kosten.

Haartransplantation – Die effektive Möglichkeit bei Haarausfall

Als Haartransplantation oder auch oft Haarverpflanzung wird eine manuelle Verpflanzung von Kopfhaaren bezeichnet. Diese Methode kommt dabei vor allem bei Haarausfall zum Einsatz, um entsprechende kahle Stellen am Kopf wieder mit echtem Haar aufzufüllen. Die Haartransplantation kann dabei sowohl von Männern als auch von Frauen genutzt werden. Mögliche Ursachen hierfür sind oft der hormonell oder auch erblich bedingte Haarausfall. Weiterhin können aber auch Krankheiten, wie an der Schilddrüse, Stress, Fettunterversorgung, Infektionen, Eisenmangel oder Kopfhauterkrankungen zum Haarausfall führen.

Welche Methoden der Haarverpflanzung gibt es heutzutage

Es können zwischen unterschiedlichen Methoden differenziert werden, die sich entsprechend für die Haartransplantation anbieten. Diese Varianten differenzieren sich dabei in den jeweiligen Kosten, in der Länge der Behandlungsmöglichkeiten und in den Vorzügen. Zu der Haarverpflanzung gehören dabei die folgenden Methoden:

Punch oder auch Stanztechnik

Diese Variante gehört zu den ältesten bekannten Methoden der Haartransplantation. Hierbei werden mit einem kleinen Zylinder, mit einem Durchmesser von 4 Millimetern, kleine behaarte Hautteile entnommen. Diese Hautteile werden dann entsprechend an der kahlen Stelle wieder eingepflanzt. Hierbei entstehen oft unnatürliche und büschelartige Ergebnisse, sodass diese Methode heutzutage nicht mehr wirklich zum Einsatz kommt.

Die Methode der Streifen und Einsetzung

Diese Art der Haartransplantation kommt in Deutschland am häufigsten zum Einsatz. Hierfür wird aus dem Haarkranz des Betroffenen ein Hautstreifen entnommen. Dieser Streifen wird dann in das sogenannte mittlere Hautteil und mehrere kleinere Hautteile zergliedert. Die Haarwurzeln bleiben dabei die ganze Zeit intakt. Die Hautteile werden als Mini- beziehungsweise Micrografts bezeichnet. Diese Grafts werden dann anschließend an dem vorbereiteten Gebiet der Kopfhaut wieder eingesetzt. Solche Behandlungen werden unter örtlicher Betäubung ausgeführt und dauern für gewöhnlich zwischen 3 und 9 Stunden. Hierbei nimmt vor allem die Vorbereitung für die Haarverpflanzung den Großteil der Zeit in Anspruch.

Das Einsetzen von follikularen Einheiten und Streifenentnahme

Bei dieser Variante handelt es sich um die Weiterentwicklung, der bereits benannten Mini- beziehungsweise Micrografttechnik. Auch bei diesen Behandlungen gegen Haarausfall wir ein Hautstreifen entnommen, der aus dem Haarkranz stammt. Unter einem Mikroskop werden dann die Bündelungen der Haare aufgeteilt, um jedes Haar einzelnen verpflanzen zu können. Die einzelnen follikularen Einheiten werden dann entsprechend wieder an der bereits präparierten Kopfstelle eingepflanzt.

Die Methode Follicular Unit Extraction

Hierbei handelt es sich zurzeit um die modernste Methode, bei der einzelne follikulare Einheiten entnommen werden. Bei diesen Einheiten handelt es sich um Gruppierungen von einen bis fünf Haaren. Bei dieser Art der Haartransplantation sind die einzelnen Einheiten sehr wichtig, da die Haare auch angeboren in kleinen Bündelungen wachsen und entsprechend für eine natürliche Optik sogen. Entnommen werden die Gruppierungen dabei mit einer Hohlnadel im Bereich vom Haarkranz. Anschließend können die follikularen Einheiten im gewünschten Bereich wieder eingesetzt werden. Die Hohlnadeln machen es dabei möglich, Grafts von 0,5 bis zu 1 Millimeter entnehmen zu können. Ebenfalls sollte noch benannt werden, dass die Grafts bis zur Haartransplantation in einer Nährlösung aufbewahrt werden, um sie möglich gut zu verpflanzen. Der Vorteil bei dieser Variante ist, dass es nicht nötig ist, die Entnahmestellen zu nähen, sodass die Organe, zu denen auch die Haut gehört, geschont werden. Die Entnahmestellen verschließen sich selbstständig nach der Haarverpflanzung. Die kleinen punktförmigen Narben, die wahrscheinlich zurückbleiben, sind dabei mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. Ebenfalls sollte bei den Vorzügen noch benannt werden, dass mit dieser Methode auch noch andere Körperhaare transplantiert werden können. Bei der Haartransplantation von Körperbehaarung muss aber beachtet werden, dass diese meist eine andere Farbe und Struktur als die Kopfhaare aufweisen. Ebenfalls ist noch ein wichtiger Punkt, dass bei dieser Art der Haartransplantation ein langer Zeitaufwand eingeplant werden muss, um die Grafts aus der Haut sauber entnehmen zu können. Durch neue Technik wird diese Methode aber immer schneller möglich und Organe wie die Haut geschont.

Die Behandlungsmöglichkeiten bei Frauen

Bei weiblichen Betroffenen hat der Haarausfall meistens genetische Ursachen. Bei einem Großteil der Frauen sind dabei Krankheiten an den Schilddrüsen oder auch Veränderungen im hormonellen Bereich des Körpers der Auslöser für den Haarausfall. Die Symptome müssen aber nicht sofort an einem sichtbaren Haarverlust erkennen zu sein. Ebenso kommt es bei Damen auch oft nur zu dünnerem Haar. In diesem Fall sollten sich die Betroffenen Frauen erst Untersuchungen beim Arzt unterziehen. Hierbei können die Frauen entsprechende Medikamente erhalten, die für besseren Wachstum der Haare sorgen. Die entsprechenden Mittel sind über die Apotheke erhältlich. Auch andere Auslösern, wie seelischen oder körperlichen Stress, starken Belastungen, Hautkrankheiten oder eine Schwangerschaft, können bei Untersuchungen aufgedeckt werden. Auch in diesem Fall können die passenden Medikamente erworben und genutzt werden.

Mit welchen Kosten sind bei einer Haartransplantation zu rechnen

Im Allgemeinen ist es dabei so, dass die Kosten für die Haarverpflanzung anhand der Anzahl von Transplantaten berechnet werden, die für den Eingriff nötig sind. Hierbei gibt es eine Pauschalierung für die Gebühren, die entsprechend für jede follikularer Einhalt gezahlt werden müssen. Somit können die Kosten für die Haartransplantation durchaus einfach berechnet werden. Hierbei ist aber zu beachten, dass die Kostenberechnung in diesem Fall nicht zu 100 Prozent genau ausfällt. Es müssen nämlich noch andere Aspekte beachtet werden, wie die Dichte von den Haaren in der Zielregion, sodass sich der Preis je nach Person ändern kann. Erst nach einer genauen Untersuchung, können die Kosten für die Haarverpflanzung exakt bestimmt werden. Pro Graft betragen die Gebühren dabei 2 bis 6 Euro in Deutschland.

Roboter für die Haartransplantation

Erst seit Kurzem werden Roboter für die Haarverpflanzung genutzt. Die dafür nötige Technologie wurde in Amerika entwickelt und ist mittlerweile auch in Deutschland erhältlich. Der Vorteil bei diesem Vorgang ist vor allem die computergenauen Entnahme der einzelnen Haarfollikel. Auf diese Art fällt die Ausbeute der Grafts entsprechend höher aus. Für diesen Vorgang muss dabei zuerst einmal ein Scan vom Hinterkopf durchgeführt werden, um den genauen Standort der Haare zu bestimmten. Anschließend können die Grafts sehr genau entnommen werden. Das Einsetzen der Haare wird hingegen nicht vom Roboter, sondern vom Chirurgen durchgeführt.

Die Haartransplantation Türkei durchführen lassen

Der türkische Dr. Balwi besitzt über 7 Jahren Erfahrung bei der Haartransplantation und behandelt unter dem Namen „Elithairtransplant“ Kunden aus Europa und dem Nahen Osten. Die Haartransplantation Türkei von diesen Experten findet ausschließlich in der „İstanbul Florence Nightingale“ Klinik statt. Hierbei handelt es sich um eine der rennomiertesten Kliniken in ganz Europa. Die Kunden können bei ihrer Haartransplantation Türkei entsprechend mit einer hohen Sauberkeit und einer sehr guten Arbeit rechnen. Ebenfalls können die Kunden noch einen zuvorkommenden und freundlichen Service vom Arzt und dessen Mitarbeiter erwarten. Abschließend ist zu benennen, dass in der Klinik immer die neusten Technologien für die Haartransplantation zum Einsatz kommt.

Die unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten von Haarausfall

Die Haarverpflanzung kommt heutzutage nicht mehr nur im Bereich der Kopfbehaarung zum Einsatz. Ebenso kann diese Behandlung auch in der Abteilung der Augenbraue, dem Bartersatz oder dem Ersatz von Schamhaaren genutzt werden. Nach einigen Krankheiten und entsprechenden Behandlungen, wie der Korrektur einer Hasenscharte, kann der Bartausfall beispielsweise als Symptome zurückbleiben. Wenn Medikamente aus der Apotheke keine richtige Hilfe bei diesem Haarverlust bieten, sollten Betroffene entsprechend über die Haarverpflanzung nachdenken.

Video: Wie läuft eine Haartransplantation in der Türkei ab?

Das könnte Sie auch interessieren