Granuloma anulare: Ursache, Symptome, Diagnose und Therapie

Granuloma anulare

© eyetronic / fotalia.com

Granuloma anulare

Granuloma anulare ist eine Art von Hautausschlag, welche sich in Form von kleinen rötlichen Kreisen und Unebenheiten auf der Haut bilden kann.

Granuloma anulare

In der Regel tritt Granuloma anulare auf der Rückseite der Hände oder auf der Oberseite der Füße auf, aber der Ausschlag kann auch an anderen Stellen des Körpers entstehen.  Verschreibungspflichtige Cremes sind hilfreich um die Größe und Verfärbung der rötlichen Papeln etwas zu verringern. Diese Hautveränderungen verursachen in der Regel keine Schmerzen und haben auch sonst keine langzeitige Schäden als Folge. Ein Hautbiopsie kann in einigen Fällen notwendig sein, um die Diagnose von Granuloma anulare zu bestätigen.

Da Granuloma anulare in der Regel nicht schädlich ist, werden die meisten Ärzte von einer umfangreichen Behandlung abraten. Einige Menschen entscheiden sich dennoch, medizinische Mittel einzusetzen, um das Aussehen der Haut auf den Händen oder Füßen etwas zu verbessern. Verschreibungspflichtige topische Kortikosteroide können dabei helfen, die Entzündung etwas zu verringern oder sogar zu schrumpfen. Sie helfen auch dabei die Unebenheiten zu minimisieren und beschleunigen die Genesung. Sehr große Hautveränderungen können in seltenen Fällen sogar geschnitten oder mit einer speziellen Methode eingefroren werden. Patienten mit gesundheitlichen Problemen wie Erkrankungen der Schilddrüse müssen möglicherweise spezielle Medikamente einnehmen, um diesen Zustand zu bewältigen.

Obwohl dieser Zustand auch chronisch sein kann, die Symptome dauern in der Regel nicht länger als zwei bis drei Wochen. Sie können jedoch im Laufe von mehreren Monaten kontinuierlich wieder ausbrechen. Unebenheiten, Rötungen und andere Irritationen können dann jeweils für mehrere Monate oder sogar Jahre wieder auftreten. Diejenigen, die Hautirritationen und langfristige Ausschläge in mehreren Bereichen des Körpers aufweisen, können zusätzliche Therapien benötigen, um Granuloma anulare zu behandeln.

Ursachen von Granuloma anulare

Granuloma anulare ist eine Form der Hauterkrankung, die einen holprigen Ausschlag und kreisförmige Papeln auf der Haut als Folge hat. Am häufigsten treten diese Zustände auf den Händen, Füßen und Armen auf. Normalerweise ist eine Behandlung nicht notwendig da ein solcher Ausschlag keine negativen Effekte auf den Körper oder die Gesundheit hat. 

Der Zustand tretet am häufigsten bei jungen Kindern auf, aber im Grunde kann sich Granuloma anulare bei Menschen in jedem Alter entwickeln. Diese Hautveränderungen beschränken sich in der Regel auf die Hände, Unterarme und Füße. Angehobene und ringförmige kleine Hautbeulen sind karakteristisch für diese Art der Hauterkrankung. Sie sind meistens rötlicher als der normale Hautton des Patienten. In manchen Fällen kann dieser Zustand ein leichtes Jucken verursachen, aber Schmerzen und andere Symptome, die mit den meisten Hautausschlägen verbunden sind, sind bei Granuloma anulare nicht vorhanden.

Ärzte haben bislang kein klares Verständnis und keine deutlichen Ursachen für Granuloma anulare, aber einige Studien verbinden diesen Zustand mit Schilddrüsenerkrankungen und Diabetes. Diese Hautausschläge führen in der Regel zu keinen unerwünschten körperlichen Symptomen, und viele Patienten entscheiden sich hauptsachlich nur aus ästhetischen Gründen für eine Behandlung. Die meisten Menschen, bei denen Granuloma anulare auftritt, sind ansonsten bei guter Gesundheit, was diesen Zustand sehr verwirrend für viele Ärzte macht. Einige Studien konnten ein erhöhtes Risiko für Granuloma anulare feststellen bei den Patienten, die Hormonstörungen, Schilddrüsenerkrankungen und Diabetes vorweisen. Zusätzlich kann auch Stress eine entscheidende Rolle bei der Entstehung und Aufrechterhaltung von diesem Ausschlag spielen. In den meisten Fällen verschwinden die Symptome von Granuloma anulare von selbst, und zwar in einen Zeitraum von 1 bis 2 Jahre nach seinem auftreten.

Symptome von Granuloma anulare

Menschen, die einen ungewöhnlichen Ausschlag auf der Haut bemerken, sollte auf jeden Fall ihren Hausarzt besuchen, um eine entsprechende Diagnose zu erhalten. Der Arzt kann den Ausschlag und die Veränderungen prüfen, um mögliche Hauterkrankungen auszuschließen. Ein Granuloma Ausschlag ähnelt manchmal einer Ringworm-Infektion, und gelegentlich ist sogar eine Hautbiopsie erforderlich um den Zustand der Haut zu überprüfen. Nach der Erstellung einer Diagnose wird der Arzt mit dem Patienten auf die möglichen Behandlungsoptionen eingehen. Granuloma anulare hat normalerweise keine bedeutenden Symptome abgesehen von Rötungen der Haut, und so werden einige Ärzte keine Behandlung verschreiben, wenn der Zustand nicht über einen längeren Zeitraum vorhanden ist, oder sich auf einen großen Teil des Körpers ausgebreitet hat. 

Behandlungen

Die meisten Behandlungen müssen von einem Arzt genehmigt werden, so gibt es wenige Optionen um den Ausschlag zu Hause zu behandeln. Einige Symptome, die in Zusammenhang mit Granuloma anulare auftreten sind:

  • Ringförmige rote Papeln auf den Fußsohlen
  • Patienten bemerken in der Regel einen Ausschlag in Form von kleinen, festen Beulen  (Papeln) auf der Rückseite der Unterarme, Hände oder Füße.
  • Gelbliche Beulen
  • Leichter Juckreiz bei manchen Menschen
  • Rote Beulen auf den Ellenbogen

Diagnose von Granuloma anulare

Granuloma anulare wird durch eine Untersuchung der Hautveränderungen diagnostiziert. Um andere Hauterkrankungen auszuschließen, kann der Arzt einen Biopsie-Test verordnen, in dem eine Hautprobe aus dem betroffenen Gebiet entnommen und unter dem Mikroskop analysiert wird. In einigen Fällen wird ein Bluttest durchgeführt, um andere möglichen Krankheiten zu überprüfen. 

Die klinischen Merkmale von Granuloma anulare sind kleine Entwicklung auf der Haut, die charakteristisch für einen Hautausschlag sind. Sie sind hauptsächlich in Form von einem rundlichen Ring angeordnet, und enthalten kleine rote Beulen, die in einigen Menschen auch Juckreiz auslösen können. Solche Hautverändenrungen treten grundsätzlich nicht nur in einem Bereich des Körpers auf, sondern gleichzeitig auf mehreren Stellen. Die Diagnose wird generell durch das charakteristische Aussehen diagnostiziert. Manchmal können Tests wie der KOH-Test oder Hautbiopsie durchgeführt werden, um die Diagnose zusätzlich zu bestätigen.

Therapie und Behandlung von Granuloma anulare

Ob eine Behandlung von Granuloma anulare erforderlich ist oder nicht, hängt in erster Linie vom Patienten ab und vom Zustand der Haut. In den meisten Fällen verschwindet dieser Zustand von alleine, jedoch kommt es sehr oft vor, dass sich der Ausschlag innerhalb von einigen Monaten wieder bildet. Falls sich der Hautauschlag auf mehrere Bereiche des Körpers verbreitet hat, dann können zusätzliche Behandlungen wie Kortikosteroide oder Steroidhormone angewendet werden, um den Zustand zu behandeln. Salben oder Injektionen werden ebenfalls eingesetzt um Granuloma anulare zu behandeln, und mittlerweile wird sogar eine Kryotherapie oder Lichttherapie benutzt, um die Haut wieder zu heilen. 

Die Art der Behandlung, die benötigen wird, hängt überwiegend davon ab, wie weit verbreitet der Ausschlag auf der Haut ist, und wie lange er schon vorhanden ist. Für Menschen, bei denen Granuloma anulare das äußerliche Erscheinungsbild beeinträchtigt, gibt es mittlerweile einige Methoden um die Rötungen zu verblassen und die Entzündung etwas zu verringern. Kortikosteroide, die als Salbe aufgetragen werden, sind meistens die erste Wahl der Behandlung, die von Hautärzten empfohlen werden, um die Symptome zu lindern. Wenn diese Methode nicht anschlägt, dann kann der behandelnde Arzt Steroid-Injektionen verschreiben. Eine weitere Option für die Behandlung von Granuloma anulare ist die sogenannte Kryotherapie. Dies ist ein Verfahren, bei welchen der Arzt oder Dermatologe einen flüssigem Stickstoff auf den Unebenheiten der Haut verwendet, um sie einzufrieren. Dieses Verfahren verjüngt die Haut und fördert das Wachstum von neuen Zellen. 

Gelegentlich kann der Arzt auch eine Lichttherapie für die Granuloma Behandlung mit Medikamenten kombinieren. Diese Behandlungsmethode verwendet ein UV-Licht, um der Haut dabei zu helfen sich schneller zu regenerieren. Zur Behandlung werden manchmal starke, topische Steroid-Cremes oder Salben verwendet, um das Heilen der Veränderungen etwas zu beschleunigen. Injektionen von Steroiden, welche direkt in die Papeln eingespritzt werden, können oft sehr erfolgreich sein. In schweren Fällen von Granuloma anulare wird der Arzt eine spezielle Art von UV-Licht-Therapie genannt Psoralen mit der UV-A Therapie empfehlen. Dieses Verfahren wird abgekürzt auch als PUVA bezeichnet. In ganz schweren Fällen werden auch orale Medikamente benötigt, um das Hautbild wieder zu verbessern. Das Einfrieren der Flecken mit flüssigem Stickstoff funktioniert mittlerweile ziemlich gut, aber diese Methode hat Pigmentveränderungen als Nachteil.

Das könnte Sie auch interessieren